Kinesiologisches Pferdetaping

"Bunte Pflaster mit großer Wirkung." (unbekannt)

Entwickler des Kinesiologischen Tapings ist der Japaner Dr. Kenzo Kase, der im Rahmen seiner Tätigkeit als Chiropraktiker eine Möglichkeit zur Unterstützung seiner Therapien suchte. Nachdem sich das Kinesiologische Taping im Humanbereich etabliert hatte, wurde es auch mit Erfolg am Pferd vorgenommen.

Das Kinesiologische Pferdetaping kann in folgenden Fällen unterstützend zum Einsatz kommen:

  • bei muskulären Problemen
  • zur Regeneration der Muskulatur nach großer Belastung
  • bei oberflächlichen Spannungen der Faszien
  • zur Verbesserung der Körperwahrnehmung
  • zur Förderung des Abflusses von Flüssigkeiten und Abbauprodukten des Stoffwechsels
  • zur Lösung von Triggerpunkten
  • bei Sehnenschäden
  • zur Lockerung von Narbengewebe
  • zur Stabilisierung von Gelenken
  • zur Schmerzlinderung
ATM Tierheilpraktiker Absolvent - Tierheilpraktiker Ausbildung - ATM Akademie
Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright Equi-T.I.S. - Tierheilpraktikerin Ivonne Schmidthaus

Anrufen

E-Mail